Metavital-Diagnostik

Metavital-Diagnostik

Aufspüren, Regulieren und Therapieren von Gewebe- und Organbelastungen, Bakterien, Viren und diversen Umweltbelastungen…

Was ist die Metavital-Diagnostik und was passiert während eines Screenings?

Die Therapie mit dem Metavital-Diagnose-Gerät basiert auf den Prinzipien der Bioresonanztherapie – oder noch konkreter – auf einem Frequenz-Informationsaustausch des Körpers. Um dieses physikalisch anschaulich zu machen, kann dieses mit einem Ultraschallgerät verglichen werden, welches Schallwellen aussendet und anhand der zurückgesandten Wellen oder Frequenzen ein Bild erstellt, das unterschiedliche Aussagen über Gewebedichten zulässt.

Metavital-Diagnostik Naturheilpraxis Heidorn Berlin

Das Metavital-Gerät funktioniert insofern abweichend zu diesem Modell, als dass über einen Kopfhörer (dem Screening) Frequenzen in den Körper geleitet werden, die mit den körpereigenen Frequenzen des Patienten verglichen werden. Dazu  muss man wissen, dass jedes Gewebe oder Organ ein eigenes physiologisches Informationsmuster in Form von Schwingungen – oder eben Frequenzen – aufweist.

Diese Anzahl an gesunden, spezifischen Frequenzen sind in der Datenbank des Metavital-Diagnosegerätes hinterlegt und werden mit den aktuellen Frequenzen des Patienten in Relation gebracht.

Es findet somit ein „Soll-Ist Abgleich“ der Frequenzen statt, und es ist die Aufgabe des Therapeuten, diese Abweichung gewissenhaft zu interpretieren und – bei großen Abweichungen – eine Therapie einzuleiten.

Aber auch bei noch sehr geringen Abweichungen dieser Frequenzen lohnt sich eine sanfte Therapie, indem die leicht geschwächten Areale des Körpers gestärkt und an die gesunde, physiologische Frequenz angeglichen werden.

Je früher diese Korrektur der körperspezifischen Frequenzen stattfindet, desto eher besteht die Chance, dass sich der Körper gut reguliert, welches auch als Homöostase (Gleichgewichtszustand) bezeichnet werden kann.

Was kann mit der Metavital-Diagnostik alles festgestellt werden?

Mit dem Metavital-Diagnose-System lassen sich viele Gewebe- und Organbelastungen, Bakterien, Viren und diverse Umweltbelastungen aufspüren und auf sehr schonende Weise regulieren, beziehungsweise therapieren.

Darüber hinaus lässt sich die Neigung zu folgenden Beschwerdebildern erfassen:

  • Störungen des Verdauungsapparates, wie z.B. ein Ungleichgewicht der Darmflora (Dysbiose), Reizdarm oder Nahrungsmittelunverträglichkeiten
  • Stoffwechselbeeinträchtigungen, wie z.B. die Neigung zu Diabetes oder Schilddrüsenstörungen
  • Beeinträchtigungen des Bewegungsapparates, wie z.B. Muskelverspannungen oder Arthrose
  • Toxische Belastungen, wie z.B. Schwermetallbelastungen (Quecksilber)
  • Erschöpfungs- und Unruhezustände
  • Atemwegsbeschwerden, wie z.B. Asthma, bronchiale und allergische Reaktionen
Metavital-Diagnostik Naturheilpraxis Heidorn Berlin